Paranoia im Spamordner


Paranoia (griechisch παράνοια paránoia, aus παρὰ parà „neben“ und νοῦς noûs „Verstand“; wörtlich also „neben dem Verstand“, „verrückt“, „wahnsinnig“) ist im engeren Sinn die Bezeichnung für eine psychische Störung, in deren Mittelpunkt Wahnbildungen stehen. Häufiger taucht der Begriff jedoch in seiner adjektivischen Form paranoid auf (...), der auf Verfolgungsängste oder Verfolgungswahn hinweist. Die Betroffenen leiden an einer verzerrten Wahrnehmung ihrer Umgebung in Richtung auf eine feindselige (im Extrem bösartig verfolgende) Haltung ihrer Person gegenüber. Die Folgen reichen über ängstliches oder aggressives Misstrauen bis hin zur Überzeugung von einer Verschwörung anderer gegen sich selbst.

Quelle: Wikipedia

 

Hm...

 

Ich habe das Internet nicht erfunden - bekanntlich gebührt diese Ehre ja quasi der US Army - aber ich kenne mich schon ein wenig aus, wenn es um das geht, was hinter der bunten Welt des WWW so stattfindet. Wie es also zustande kommt, das jeder, der irgendetwas zu verkaufen hat, meine Email Adresse kennt, ist mir folglich verhältnismäßig klar - und mindestens genauso verhältnismäßig egal.

 

Das ist auch nicht so wirklich mein Problem. 

Ich habe mir schon überlegt, ob ich nicht, von einer sicheren Adresse aus, einfach mal auf alle Angebote die ich so erhalte freundlich antworte, mich für die nett gemeinte Offerte bedanke und im Gegenzug gleich etwas aus meinem Fundus zum Kauf anbiete. 

Oder zum Tausch, meinetwegen. Eine Hand wäscht ja bekanntlich die andere.

Liegen hab ich ja so einiges. Tauchzeug, welches ich ausgemustert habe, alte Zeitschriften mit tollen Unterwasserbildern und mindestens ein Paar fast ungetragene Socken. Ach, und 'nen Gürtel. 

Braun ist der.

Nein, worum ich langsam anfange, mir Gedanken zu machen, sind die Emails von mit Sicherheit äußerst kompetenten Pharmavertretern, meist aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten - immer öfter aber auch aus dem ehemals völligen Gegensatz dessen. 

Also China.

Dabei geht es aber gar nicht um die Herkunft dieser absolut professionellen Gesundheitsverkäufer, sondern mehr um den Inhalt ihrer Angebote...

 

"Rock her really hard"

"We know what your girl want's"

"Screw her up, until she cries for mercy"

"2 inches more to satisfy her"

"Pen1s enlargement improves your entire life"

 

Aha, es geht also um die Verlängerung eines meiner Körperteile, welche offensichtlich absolut nötig ist um meiner imaginären Partnerin ein glückliches Leben zu bescheren, weil dies dann wohl das absolut einzige ist, was sie an mir interessiert.

Tatsächlich frage ich mich also wirklich nicht, woher diesen Menschen meine Email Adresse bekannt ist, oder woher sie anhand dieser wissen, das ich männlichen Geschlechts bin - nein! 

Ich frage mich allen Ernstes, warum gerade mir das Zeugs angeboten wird?

Habe ich ein Problem, von dem ich bisher nichts wusste?

Sind meine Vorstellungen von "normal" völlig falsch?

Sollte da irgendeine Verflossene ihre Finger im Spiel haben?

Sollte ich mal mein Lineal herauskramen?

 

Womit wir spätestens jetzt vielleicht den anfangs zitierten Wikipedia Artikel beachten sollten...

 

© Michael Pils