Coaching


Es gibt gute Gründe für ein Schreib- oder Redecoaching.

Im Bereich der wissenschaftlichen Arbeiten zur Erlangung eines akademischen Grades gibt es Bestrebungen, gesetzlich unterbinden zu lassen Bachelorarbeiten, Masterarbeiten oder Diplomarbeiten fremdschreiben zu lassen. Wer dann einen akademischen Ghostwriter anheuerte, würde gegen Gesetze verstoßen und sich möglicherweise des Betrugs schuldig machen.

 

Kein guter Start in die wissenschaftliche Karriere.

 

Auch jetzt bereits halte ich persönlich akademisches Ghostwriting in diesem Bereich für bedenklich und biete selbiges in meinen Leistungen nicht an.

Wenn Sie eine Erklärung ablegen, Ihre Arbeit vollständig selbst verfasst zu haben, können Sie die von einem Ghostwriter gefertigte, teuer bezahlte Masterarbeit im besten Fall als Muster verwenden. Sie müssten das ganze Ding also komplett neu schreiben und die "Vorlage" dabei in allen Passagen modifizieren.

 

Warum also nicht die Arbeit selber schreiben und sich von einem Coach in Stil und Form, Recherche sowie Prüfung auf Sicherheit vor Plagiatsvorwürfen unterstützen lassen - zumal das auch noch preislich günstiger ist? 

Sie bewahren Ihr Gewissen rein, lernen etwas fürs Leben und sparen Geld.

 

<< zurück zu den Leistungen

In anderen Bereichen kann ein Coaching ebenso sinnvoll sein. Beispielsweise für angehende Redner. Jemand der Sie beim Reden aufmerksam beobachtet und es versteht Ihre Körpersprache und Stimmmodulation in Einklang mit dem vorzutragenden Text zu setzen, kann eine wertvolle Hilfe für Ihren erfolgreichen Auftritt sein.

 

Ein persönliches Zusammentreffen ist für ein erfolgreiches Coaching übrigens nicht unbedingt nötig. Dank Skype und Facetime spielt geografische Entfernung so gut wie keine Rolle für eine Zusammenarbeit.

 

Grundsätzlich ist das Coaching immer dann eine wertvolle Investition wenn Sie den größten Teil der Arbeit bereits selbst erledigt haben - oder noch erledigen wollen - und nur noch nicht genau wissen, wie sie die Teile zum Ganzen fügen sollen.

 

Zusammen fällt uns da bestimmt was ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weiter zur Suchmaschinenoptimierung >>