Ihr Buch


Es muss ja nicht gleich der große Roman der Neuzeit sein...

 

Werfen wir doch einmal einen Blick in die Bestsellerlisten. Die Sparte Sachbuch ist regelmäßig bis in die vordersten Plätze angefüllt mit Büchern zur Lebenshilfe im weitesten Sinne.

Besser Kochen, besser Putzen, besser Backen, besser Streiten, besser Lieben, besser Dies und besser Jenes. Anscheinend hat das lesende Publikum ein gesteigertes Interesse an den Erfahrungen und Schlussfolgerungen, den Tipps und Weisheiten anderer Menschen.

Das ist verständlich, denn schließlich ist das eine der Arten wie wir Menschen lernen und unseren Horizont erweitern - am Beispiel anderer.

 

Wenn Sie also etwas zu erzählen haben; wenn Sie glauben andere können aus dem was Sie in Ihrem Leben richtig gemacht haben - oder aus Ihren Fehlschlägen - etwas lernen; wenn Sie eine schwere Lebenskrise erfolgreich bewältigt haben, Zeitzeuge von Ereignissen sind, etwas besonders gut können oder besonders gut wissen: Schreiben Sie es auf.

 

Oder, um beim Thema zu bleiben, erzählen Sie's mir - und ich schreibe es auf und unterstütze Sie bei der Veröffentlichung.

 

Es wäre wirklich schade wenn wertvolles Wissen verloren ginge weil niemand es festgehalten hat!

 

 

...das mag wohl stimmen, aber die Kosten??

 

 

 

<< zurück zum Ghostwriting

Tatsächlich ist das ein Punkt, den es zu beachten gilt. Ein Buch schreibt sich nicht im Vorbeigehen. Das ist eine Menge Arbeit, und zwar nicht immer einfache. Und diese dauert auch.

Wenn ich Ihr Buch schreibe, habe ich kaum Kapazitäten für anderes. Und das möglicherweise über Monate hinweg. Ihr Ghostwriter arbeitet sozusagen in Vollzeit an Ihrem Projekt. Und er macht das nicht für den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn.

 

Multiplizieren Sie einfach den Bruttobetrag auf Ihrer Lohnabrechnung (insofern Sie Normalverdiener sind) mit der voraussichtlichen Dauer des Projektes, dann haben Sie einen ersten, ungefähren Eindruck davon, was ein abgabefähiges Manuskript tatsächlich wert ist.

 

Konkret setzen sich die Kosten aus dem Seitenpreis und der Anzahl der voraussichtlich zu schreibenden Seiten, zuzüglich der erforderlichen Stunden an Recherchearbeit zusammen. Dazu kommen noch Fahrtkosten für Interviewtermine bei Ihnen vor Ort. Aus meiner Preisliste können Sie entsprechende Werte entnehmen, um selber ein bisschen zu rechnen. Meine Seitenpreise für beispielsweise Sachbücher oder Romane unterscheiden sich, was einfach im schöpferischen Mehraufwand eines belletristischen Werkes zu begründen ist.

 

Der voraussichtliche Endpreis verteilt sich in aller Regel auf Teillieferungen (und Teilzahlungen) und bleibt dadurch überschaubar. Deswegen aber von einem Schnäppchen zu reden, wäre Augenwischerei.

 

Zum Glück schreibt man Memoiren aber nur einmal im Leben!

 

zur Artikelrecherche >>